Auflösung der AG Inklusion
 
 Aus dem Gespräch Dr. Ganten mit Frau Hoffmann:
 
„Frau Hoffmann habe ihm erläutert, dass die Stadt mit großem Interesse die Arbeit des Arbeitskreises verfolge, den Kreis aber nicht als von der Stadt eingesetzt und mit städtischen Aufgaben betraute Institution betrachte. Der Arbeitskreis sei eine von politisch Interessierten initiierte Organisation, die sich mit den wichtigen Inklusionsfragen befasse, Anregungen aufnehme, erörtere und prüfe und ggf. an die Stadt herantrage.“
 
Wegen des fehlenden Mandats und nicht festgestellten öffentlichen Interesses an der Arbeit des Arbeitskreises hat sich der Kreis jetzt aufgelöst.
 
14.07.2022 
 
 

zum Lesen - click auf das Logo